FIGEN FIDANOGLU ZAHLEN BLOG 2013

DIE ZAHLEN ALS HEIMLICHE INTELLIGENZ IM LEBEN

  • Figen Fidanoglu in Zahlen

    * 29. o2. 1968 geboren in Tatvan ( ost TR )

    - 1990 Abschluss des Naturwissenschaftliches Studiums in Adana ( südost TR )

    - 1990 - 1998 Physik Lehrerin am Gym. in ISTANBUL

    - 21. 12. 1997 Heirat mit H. Fidanoglu

    - 28. 07. 1998 Einreise in die SCHWEIZ

    - 29. 08. 1999 Tochter Dilara geboren

    - 15. 01. 2001 Tochter Despina geboren

    - 2007 Einbürgerung, CH

    - 2008 Migros Klubschule m-art Diplom in SG

    - 2010 NVS- Naturheilpraktikum Grund Kurse in Herisau

    - 2011 ein Jahr Master LP für Stufe Sek2 in TG
    - 2012 Quereinstieg in die ZHdK, Vermittlung von Kunst & Design

ALBRECHT DÜRER und magisches Quadrat

Posted by figenfidanoglu on 30. Oktober 2013

Albrecht Dürer (1471 – 1528), ein Mann, der in exzentrischen Outfits durch Nürnberg lief, der Verkaufsagenten beschäftigte und dessen Arbeitspensum enorm war. Er schuf Handzeichnungen mit Feder, Kohle, Kreide, Silberstift und Pinsel, er malte und schrieb Bücher. Warum dieser Ehrgeiz? Wer war dieser Albrecht Dürer, der Migrantensohn, der zum Malerfürsten wurde? In Kalifornien trägt man seine „Betenden Hände“ gerne auf dem Oberarm – als Tattoo. Auch der „Feldhase“ und „Melencolia I“ ist weltberühmt, Albrecht Dürer hat ihm Ewigkeit beschert.

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Melencolia_I

 

Bildschirmfoto 2013-10-18 um 14.30.10Magisches Quadrat  File:Albrecht Dürer - Melencolia I (detail).jpg