Biografien

KURZBIOGRAFIEN DER AUTOR_INNEN
Julia Draxler

studierte Kunst und Geschichte an der Universität in Leipzig. Sie arbeitet/e als Vermittlerin u.a. im Stasimuseum in Leipzig, in der Kunsthalle Wien und derzeitig im Museum für moderne Kunst in Wien, sowie als Künstlerin und Performerin. Bei Amnesty International ist sie mit der Forumtheatergruppe Spielerai Trainerin für Menschenrechte und Zivilcourage.

_

Sabine Gebhardt Fink

Kunst- und Kulturwissenschaftlerin, Dozentin am ICS der ZHdK sowie Lehrbeauftragte der Ruhr-Universität Bochum. Arbeitet in folgenden Netzwerken mit: Performance Chronik Basel, Performance Studies International und Performance Index (Mitbegründerin). Dissertation an der Universität Basel Transformation der Aktion (Wien 2003). Forscherin u.a. für die SNF-Projekte Perform Space, The Situated Body .

_

Andrea Hubin

Kunsthistorikerin und Kunstvermittlerin; seit 2009 Forschungs- und Katalogprojekt Sammlung Bogner im Mumok (Wien), 2008 Konzept Kunstvermittlung 5. berlin bienniale Secret Service; 2007 Kunstvermittlerin documenta 12, Wissenstransferprojekt DEUTSCH WISSEN, 1999-2003 Kunstvermittlung Generali Foundation Wien // Institutionenarbeit für Kunstausbildungen, Forschung & Publikation zu Kunstvermittlungsthemen.

_

Nora Landkammer

hat Kunst und Kommunikative Praxis sowie Hispanistik in Wien studiert. In der Vermittlung war sie bei der documenta 12 und in der Kunsthalle Wien tätig. Seit 2008 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institute for Art Education, ZHdK Zürich und arbeitet in Forschungs- und Entwicklungsprojekten im Feld kulturelle Bildung, aktuell u.a. im Projekt Kunstvermittlung in Transformation – Strategien und Perspektiven für die Erforschung und Entwicklung der Vermittlungsarbeit in Museen und Ausstellungen.

_

microsillons

is a collective of artists/art educators founded in 2005 by Marianne Guarino-Huet and Olivier Desvoignes. They work autonomously on art and art education projects and, since 2008, they are in charge of the art education department at the Centre d’Art Contemporain Genève. They won a Swiss Art Award (in the art and architecture education category) for their work in 2008, and the City of Geneva’s grant for contemporary art educators in 2007. www.microsillons.org

_

Carmen Mörsch

Ausgebildet als Künstlerin, Vermittlerin und Kulturwissenschaftlerin. Seit 1993 Projekte in Kunst, Kunstvermittlung und kultureller Bildung. Seit 2001 Forschungs- und Entwicklungsprojekte in der Vermittlung. 2004 – 2008 Juniorprofessorin an der Fakultät Sprach- und Kulturwissenschaften, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Seit 2008 Leiterin des Institute for Art Education am Departement Kulturanalysen und Vermittlung der ZHdK.

_

Sandra Ortmann

leitet seit 2008 den Bereich der Kunstvermittlung an der Kunsthalle Fridericianum in Kassel. Sie arbeitete als Kunstvermittlerin im Team der documenta 12 und der 5. berlin biennale, forscht und lehrt zu den Themen Kunstvermittlung und Performance. Im queeren Künstler_innenkollektiv *Sissy Boyz“ und *Ärzte ohne Ängste“ performt sie zu den Themen Geschlecht, Sexualität, Queer, BDSM, Macht und Popkultur. www.sissyboyz.de

_

Anna Schürch

studierte Lehramt für bildende Kunst sowie Kunstwissenschaft in Basel. Arbeitet derzeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institute for Art Education an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK), Schwerpunkt schulische Kunstpädagogik und lehrt im MA in Art Education, Vertiefung bilden & vermitteln sowie am Propädeutikum der ZHdK. War Kunstvermittlerin an der documenta 12.

_

Bernadett Settele

Kunstvermittlerin und Forscherin, arbeitet am Institute for Art Education des Departement für Kulturanalysen und Vermittlung der Zürcher Hochschule der Künste. Sie leitete 2008 die Vermittlung der 5. berlin biennale.

_

Eva Sturm

Professur Kunst – Vermittlung – Bildung an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Seit 1985 freischaffende Kunstvermittlerin und Museologin in Theorie und Praxis, Lehr- und Forschungstätigkeit an den Universitäten Hamburg, UdK Berlin, Erfurt und Oldenburg. 2009 Habilitation an der Universität Hamburg zum Thema Von Kunst aus. Kunstvermittlung mit Gilles Deleuze. Schwerpunkte in Theorieproduktion und Lehre sind Sprechen und Schreiben über Kunst, künstlerisch-experimentelle Kunstvermittlung von Kunst aus, Kunstvermittlung mit Gilles Deleuze, partizipatorische Kunstprojekte.

_