Biografien

KURZBIOGRAFIEN DER AUTOR_INNEN

Barbara Bader

ist Leiterin des BA und MA Art Education sowie des Forschungsfelds Vermittlung an der Hochschule der Künste Bern (HKB), mit Lehr- und Forschungsaktivitäten in der Professions- und Unterrichtsforschung. Die promovierte Kunsthistorikerin ist zudem ausgebildete Illustratorin und Lehrerin für Bildnerische Gestaltung.

_

Agnieszka Czejkowska

ist Professorin für Lehrer_innenbildung und Schulforschung am Institut für Bildungs- und Erziehungswissenschaft der Karl-Franzens-Universität Graz. Lehr- und Forschungsschwerpunkte umfassen die Themenkomplexe Professionalisierung und Differenz in Bildungs- und Vermittlungsprozessen sowie Institutionskritik. Sie ist Herausgeberin der Reihe Arts & Culture & Education.

_

Ute Pinkert

Prof. Dr., Germanistin und Theaterpädagogin, seit 2007 Professorin am Institut für Theaterpädagogik der Universität der Künste Berlin, Schwerpunkt von Lehre und Forschung sind Didaktik und Theaterpädagogik im Kontext; sowie Konzepte und Methoden der Theaterpädagogik und Theatervermittlung.

_

Barbara Putz-Plecko

leitet an der Universität für angewandte Kunst Wien die künstlerischen Studienprogramme der Abteilung für Kunst und kommunikative Praxis und der Abteilung Textil. Ausserdem ist sie als Vizerektorin für künstlerische und wissenschaftliche Forschung und Qualitätsentwicklung mit dem Ausbau der Forschungsbereiche betraut.

_

Philippe Saner

studiert Soziologie im Master an der Universität Luzern. Daneben arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Forschungsprojekt «Making Differences: Schweizer Kunsthochschulen» (IAE/ZHdK). Seine Bachelorarbeit erschien unter dem Titel «Verwaltete Wissenschaft. Universitätsmanagement am Fallbeispiel Bern» in der Schriftenreihe Kultursoziologie des Instituts für Soziologie der Universität Bern.

_

Marianne Sorge

studiert künstlerisches Lehramt an der Akademie der bildenden Künste Wien, ist derzeit Studienassistentin im Fachbereich Kunst- und Kulturpädagogik und arbeitet freiberuflich als Grafikerin. Im Projekt «Facing the Differences» arbeitet sie – zusammen mit der Künstlerin Mikki Muhr – mit und an ihrer Forschungsmethode «Sich Verzeichnen».

_

Eva Sturm

Prof., Mag., Dr., Kunstvermittlerin in Theorie und Praxis, seit 2009 Professur für Kunst-Vermittlung-Bildung an der Carl von Ossiezky Universität Oldenburg. Arbeitsschwerpunkte u.a.: Sprechen über Kunst; künstlerisch-publikumsintegrative Projekte; Kunstvermittlung mit Gilles Deleuze.

_

Wolfgang Zacharias

Prof. Dr., Kunst- und Kulturpädagoge; nach einigen Jahren Schuldienst in der kommunalen Kinder- und Jugendkulturarbeit Münchens tätig; Vorstand Bundesverband Jugendkunstschulen und kulturpäd. Einrichtungen (BJKE), Landesvereinigung Kulturelle Bildung Bayern e.V. (LKB:BY) u.a., derzeit Projektleiter PA/SPIELKultur e.V..