Hinweis: »Werkschau 2018 // Werkbeiträge Bildende Kunst«, 20.–30.09.2018, Haus Konstruktiv, Zürich

Vernissage: Mittwoch, 19. September 2018, 18.00 – 21.00h
Begrüssung um 18.30h in der EWZ Halle und Übergabe der Werkbeiträge

»Werkschau 2018 //Werkbeiträge Bildende Kunst« – Eine Ausstellung der Fachstelle Kultur Kanton Zürich zu Gast im Museum Haus Konstruktiv;
Mit:
Martina Mächler, Valentina Minnig, Romy Rüegger, Rico Scagliola & Michael Meier, Joke Schmidt & Miriam Rutherfoord, u.v.a.

Jury Werkbeiträge:
Mitglieder der kantonalen Kulturförderungskommission: Dr. Nanni
Baltzer, Kunsthistorikerin/Universität Zürich; Alexandra Blättler, Kuratorin; Bob Gramsma, Künstler; Ron Temperli, Künstler
Externe Expertin: Swetlana Heger-Davis, Leiterin Departement Kunst & Medien, ZHdK

Ausserdem: MATERIAL – Raum für Buchkultur zu Gast bei der Werkschau 2018 mit einer »Materialschau«!

Di/Do–So 11.00 – 17.00h, Mi 11.00 – 20.00h
Mo geschlossen
Der Eintritt ist frei
Museum Haus Konstruktiv
im ewz-Unterwerk Selnau
Selnaustrasse 25, 8001 Zürich
www.hauskonstruktiv.ch

Hinweis: Temporärer Raum und Buchladen »151 Allmendstrasse«, 07.06.–28.07.2018, Allmendstrasse 151, Zürich

Sommerloch? – Vonwegen! – Am 6. Juni 2018 eröffnete der Projektraum

»151 Allmendstrasse«, den Lucie Kolb gemeinsam mit Ann-Kathrin Eickhoff betreibt. Über die Dauer von zwei Monaten (07.06.–28.07.2018) finden dort Lesungen, Vorträge und Filmvorführungen statt.

Ausgehend vom Book Mosaic (1990) des britischen Künstlers Stephen Willats wird die partizipative Installation »151 Allmendstrasse Mosaik« erarbeitet. Mehr dazu erfahrt ihr hier!
In Zusammenarbeit mit: ORAIBI + BECKBOOKS.
Beiträge von Jessica Aimufua, Kathrin Bentele, Nicolas Brulhart, continent., Annemarie Hösli, Milena Maffei, Philipp Messner, Christoph Schifferli, Geraldine Tedder, Ramaya Tegegne und Stephen Willats

151 Allmendstrasse
8041 Zürich
Freitags 17.00 – 20.00h, Samstags 14.00 – 18.00h und nach Vereinbarung
info@151allmendstrasse.ch

24. Juni 2018, 17.00h
Lesegruppe mit Ann-Kathrin Eickhoff und Philipp Messner. Anmeldung und Text unter: info@151allmendstrasse.ch

Merve Lowien, Weibliche Produktivkraft. Gibt es eine andere Ökonomie?, Berlin 1977.

19. Juni 2018, 18.00h
Gespräch mit Ramaya Tegegne und Elene Abashidze

5. Juli 2018, 19.00h
Filmscreening und Editions-Release mit Valentina Triet

19. Juli 2018, 19.00h
Filmscreening und Gespräch mit Nicolas Brulhart, Ann-Kathrin Eickhoff und Geraldine Tedder

28. Juli 2018, 18.00h
»Separatismus und Intersektionalität«, Gespräch mit Bea Schlingelhoff
Finissage, Grill ab 20.00h

»151 Allmendstrasse« ist ein temporärer Buchladen und Veranstaltungsraum in Zürich-Manegg initiiert von Ann-Kathrin Eickhoff und Lucie Kolb. Die angebotenen Bücher können auch vor Ort gelesen werden.

Alle Veranstaltungen sind kostenlos. Der Raum ist barrierefrei.

Hinweis: Zine-Launch »Toni«, 13.04.2018, Material – Raum für Buchkultur Zürich

Zine-Launch und Vernissage:

Freitag, 13. April, 18.00h
Material, Klingenstrasse 23, 8005 Zürich

Diesen Freitag gibts im Material – Raum für Buchkultur in Zürich eine Blitz-Ausstellung in Kombination mit dem Launch der Publikation
» TONI«.

Im Format einer klassischen Zeitung in Kleinstauflage und einer kleinen Schaufenster Installation gibts einen Einblick in einen Mikrokosmos, wie man ihn vor zehn Jahren auf dem Toni Areal, also vor ZHdK und Modern Times, vorfand.

Der Material Buchladen findet sich an der Klingenstrasse 23, zwischen HB und Langstrasse, und bietet eine riesige Auswahl an Kleinpublikationen unter denen auch gewühlt werden darf. –Ein Muss für jeden Freund von Zines und Self Publishing!

Event: Talk mit Benjamin Sommerhalder (Nieves), 10.04.2018, Toni-Areal, 2.A05

Dienstag, 10. April 2018
Toni-Areal, Viaduktraum 2.A05, 18.30h

Benjamin Sommerhalder (*1977 Aarau, lebt in Zürich) studierte Grafik an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Zürich. 2001 gründete er den Verlag Nieves, der Künstlerbücher und Zines veröffentlicht und weltweit verkauft. Als Verleger und Gestalter wurde er bereits mit dem Jan-Tschichold-Preis und dem Preis der Peter-Kneubühler-Stiftung ausgezeichnet. 2016 erhielt er einen Swiss Art Award im Bereich Kritik/Edition/Ausstellung.

Im Rahmen eines Zine-Workshops organisiert von Nadia Graf, gibt Benjamin Sommerhalder Einblick in seine verlegerische Tätigkeit und stellt ausgewählte Zines vor.