Aktuell

Tagung DIE KÜNSTE IN DER BILDUNG.                 Jetzt ANMELDEN

Freitag, 3. November und
Samstag, 4. November 2017
Zürcher Hochschule der Künste, Hörsaal 1
Toni-Areal, Pfingstweidstr. 96, 8031 Zürich

in/out.
Über ästhetische Urteile und ihre Bezugssysteme.

Wie entstehen Geschmacksurteile und unsere vermeintlich persönlichen ästhetischen Vorlieben in den Künsten und im Alltag? Wie wirken sie sich auf das Feld der Kunstvermittlung aus und welche Rolle nehmen dabei Lehrpersonen, Vermittler_innen und Dozierende im Prozess der ästhetischen Urteilsentwicklung ein?

Die Tagung widmet sich der Ausbildung ästhetischer Urteile, den zugrunde liegenden Referenzen sowie der Frage nach den damit verbundenen sozialen Ein- und Ausschlüssen. Wir werfen einen kunst- und musiksoziologischen Blick auf die pädagogischen Praxen an den Schulen und in der ausserschulischen Vermittlungsarbeit.

Den Fragen nach der Vermittlung von ‚ästhetischem Urteilsvermögen‘ als auch der Durchkreuzung fixierender Zuschreibungen wollen wir in Referaten, Workshops und Diskussionen nachgehen.

 

Informationen zum PROGRAMM

Beschreibung WORKSHOPS

zur ANMELDUNG (begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldeschluss 13. Oktober 2017)

 

 


Die Künste in der Bildung: Eine Veranstaltung der Lehre, Forschung und Weiterbildung aus den Bereichen Art Education, Musik- und Theaterpädagogik

  • Ruth Frischknecht (Departement Musik)
  • Jacqueline Holzer (Departement Darstellende Künste und Film)
  • Maria Rapp (Departement Musik)
  • Regula Stibi (Zentrum Weiterbildung)
  • Edith Stocker (Departement Musik)
  • Peter Truniger (Departement Kulturanalysen und Vermittlung)
  • Judit Villiger (Departement Kulturanalysen und Vermittlung)
  • Sascha Willenbacher (Departement Kulturanalysen und Vermittlung)
  • Andrea Zimmermann (Departement Kulturanalysen und Vermittlung)

 

 

  •   150506_die-kuenste-in-der-bildung  
  • Kontakt

    kuenste.in.der.bildung@zhdk.ch