Pool

Eine Kurzgeschichte ausgehend von einer Figur: Eingebettet in ein äußeres Milieu, ergibt sich die Handlung durch die Fantasie und die Gedanken der Hauptfigur. Der einzige Anhaltspunkt von außen ist der Pool und ein unwichtiges Ereignis.

Die Gedanken ziehen sich wie eine Art Spinnenetz über Maria zusammen, verflechten sich, werden mal zu Träumen, mal zu Erinnerungen. Ein fragmentarischer Sommertag an dessen Ende ein neuer Lebensabschnitt steht.

Die Form wird sich ergeben.

 

Entwurf eines Anfangs

Abwechselnd öffnete und schloß Maria die Augen und konnte sich nicht entscheiden was schlimmer war: Die Fratzen der spielenden Kinder oder nur ihr tosendes Gelächter. Das gleißende Sonnenlicht brannte in den Augen, genauso wie das klebrige blau des Wassers, doch sobald sie die Augen schloß, war sie umhüllt von den Stimmen, diesen schrillen, spitzen Kinderstimmen. Von weiter weg Gymnastikmusik und dann und wann ein ermunterndes „Hopp, und noch mal von vorn“ – Auch die Mütter mußten beschäftigt werden. Maria entschied sich trotzdem für dich Dunkelheit.

Noch letztes Jahr war sie eine von ihnen gewesen, hatte Marco Polo gerufen und sich den Kopf an Swimmingpoolrändern angeschlagen. Wieviel schwerer plötzlich alles war. Es hatte sich eine Traurigkeit Platz gemacht, die vorher nicht dagewesen war. Die Möglichkeiten der Unternehmungen lähmten sie, die Wohnwagen hatten den Charme verloren, die öffentlichen Toiletten auf dem Campingplatz stanken, überall waren die Wände zu nah. Hitze. Leere. Drückende Hitze. Zykaden. Ein Volleyball. Ein Kaugummi.

 

Maria

11 Jahre alt, etwas pummelig, ernst, still, beobachtend, fasziniert von abscheulichen, morbiden Dingen, genervt von den Eltern, angewidert von den anderen Kindern – Maria sucht ein Versteck in sich selbst. Der Ernst des Lebens beginnt, das Ich und die Wirkung werden wichtig.                     Wird Maria in der Fantasie zur Spinne? Die Spinne als Symbol dunkler weiblicher Kraft / Macht / Verstecken / Fantasie

32 Gedanken zu „Pool

  1. George

    Asking the question of how to select a good subject and don’t write essay? Read this guide and discover out which primary steps which you ought to do to impress your instructor with your essay. Every student asks himself the way to write a research paper getting such an assignment from a professor. We’ve got answers to those questions. Read our guide and you will prepare research paper that is perfect. professional paper writing

    Antworten
  2. TECHNICAL TRANSLATION SERVICES SINGAPORE

    Thanks for sharing unique information. Office 365 Support is a team of experts who takes care of your TECHNICAL TRANSLATION SERVICES SINGAPORE issue. Our support is capable of dealing with any translation problem.Keep posting in same way really appreciate the efforts you put in writing waiting.

    Antworten
  3. download & configure outlook for mac

    With Outlook.com and Outlook for Mac both from Microsoft, you’d think the latter would let you access the former; and, of course, it does.
    Setting up Outlook.com email as a POP account is particularly easy and lets you download new messages as they come in as well as send mail. To set up an Outlook.com email account using POP for sending and receiving mail you’ll first need to enable POP3 in Outlook.com settings

    Antworten
  4. divinakniest

    Nur schnell eine Beobachtung zur Form, die du noch finden willst. Ich glaube, dass du sie in einem deiner Sätze schon beschrieben hast:
    „Die Gedanken ziehen sich wie eine Art Spinnenetz über Maria zusammen, verflechten sich, werden mal zu Träumen, mal zu Erinnerungen. “

    Ich fände es einen spannenden Versuch dieses Spinnennetz wirklich auch in der Form deiner Kurzgeschichte umzusetzen. Im Satz hast du ja schon vieles drin, wie das funktionnieren könnte. Ich denke, dass könnte sprachlich umsetzbar sein. Irgendwie.

    Antworten
  5. rahelpreisig

    Den ersten Teil deines Anfangsentwurfs finde ich total gelungen. Man spührt die Filmstudentin, kann mir alles so gut visuell vorstellen. Ich würde aber darauf verzichten Gefühle explizit zu bennen. „Es hatte sich eine Traurigkeit Platz gemacht, die vorher nicht dagewesen war.“ Schon im ersten Teil ohne diese Nennung der Traurigkeit, spührt man wie sehr sich das Mädchen nicht als Teil dieser fröhlichen Gemeinschaft fühlt.

    Den Pool als Handlungsort, sowie die Hauptfigur sind ich sehr spannend gewählt.
    Freue mich auf mehr.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.