ZF Info

Die Zürcher Spielfilmtagung ist eine Veranstaltung des Institute for the Performing Arts and Film in Zusammenarbeit mit der Fachrichtung Film der ZHdK.

Sprache
ZFICTION ist eine zweisprachige Tagung mit deutschen und englischen Beiträgen. Eine Auswahl von deutschen Vorträgen wird jeweils simultan ins Englische übersetzt. Informationen dazu finden sich im detaillierten Programm.

Forschung und Film
Am Forschungsschwerpunkt Film der ZHdK wird eine praxisorientierte Forschung und eine fachliche Debatte über aktuelle Formen des Filmschaffens vorangetrieben. Ab 2021 wird der bisherigen internationalen Dokumentarfilmtagung ZDOK die Spielfilmtagung ZFICTION zur Seite gestellt. Die Zwillingstagungen finden abwechselnd im zweijährigen Rhythmus statt und suchen die Auseinandersetzung mit Themen aus unterschiedlichen Perspektiven. Filmschaffende legen mit ihren Werken und mit Referaten unverwechselbare Haltungen und Arbeitsmethoden dar, während Filmwissenschaftler/innen das jeweilige Tagungsthema aus theoretischer Sicht beleuchten. Diskussionsrunden führen die beiden Blickwinkel zusammen.

Redaktionsgruppe ZF21
Mike Schaerer, Christian Iseli, Miriam Loertscher, Stefania Burla

Kontakt: zfiction.info(at)zhdk.ch


The Zurich Fiction Film Conference ZFICTION is an anual event of the Institute for the Performing Arts and Film in cooperation with the Subject Area Film of the Zurich University of the Arts ZHdK.

Language
ZFICTION is a bilingual conference, offering talks both in German and English. A selection of the German talks is translated simultaneously into English.

Research and Film
The Research Focus Film of the ZHdK promotes practice-based research and a professional debate on current forms of filmmaking. Starting in 2020, the international documentary film conference ZDOK is joined by the fiction film conference ZFICTION. The twin conferences take place alternately every two years and seek to address relevant topics from different perspectives: Filmmakers present their works and give lectures on their distinctive attitudes and working methods, while film scholars examine the conference topic from a theoretical point of view. Discussion panels bring the two perspectives together.

Editorial Group ZF21
Mike Schaerer, Christian Iseli, Miriam Loertscher, Stefania Burla

Contact:
zfiction.info(at)zhdk.ch


>HOME | >PROGRAMM | >SPEAKERS | >VORTRÄGE